Neuigkeiten

07.04.2020, 16:09 Uhr | JU EN

Junge Union sucht Helden des Corona-Alltags

Auch die Einkaufshelden helfen in Witten

Die Corona-Pandemie hat den Alltag der Deutschen im Griff. Sonst gewohnte Treffen mit Freunden, Familienfeiern und Urlaube können derzeit nicht stattfinden. Sogar beim Einkaufen sind neue Regeln zu beachten.

Witten -

“Der Schutz der Risikogruppen und unseres Gesundheitssystems hat absolute Priorität. Deswegen führen auch wir als Junge Union unsere Sitzungen und Treffen online durch und bleiben zuhause”, schildert Jessica Citrich, stellvertretende Kreisvorsitzende, die aktuelle Situation.

Einkaufshelden in der Jungen Union 

Die aktuelle Situation macht dabei nicht nur erfinderisch, sondern viele Menschen zeigen sich auch solidarisch mit ihren Mitmenschen. Die Junge Union im Ennepe-Ruhr-Kreis beteiligt sich ebenfalls an der bundesweiten JU-Aktion “Einkaufshelden”. 

“Die Aktion Einkaufshelden der JU ist bislang, sogar bundesweit, ein voller Erfolg und ergänzt das Angebot des derzeitigen großen ehrenamtlichen Engagements. Auch wir möchten unseren Teil dazu beitragen und unterstützen diese Aktion deshalb ebenfalls- auch in Witten.” so Jan Herbrechter, Vorsitzender der JU Witten. Bei Bedarf kann der Jungen Union eine E-Mail geschickt werden an: einkaufsheld@ju-en.de oder die Website www.die-einkaufshelden.de genutzt werden. Für Personen, die der Risikogruppe zugehören, gehen dann Mitglieder der Jungen Union auf Einkaufstour. 

Helden des Corona Alltags

Dass man überhaupt noch einkaufen kann, die Kranken gepflegt werden und das Paket oder das bestellte Essen nach wie vor geliefert werden, das ist den Tätigen im Gesundheitssystem, in den Supermärkten und den Lieferdiensten zu verdanken. Aber auch das ehrenamtliche Engagement vieler Bürger ist in den verschiedensten Bereichen durch die Corona-Pandemie gestiegen. Sei es der Einkauf für den Nachbarn oder die ehrenamtliche Tätigkeit in den Hilfsorganisationen, die gerade beispielsweise die Teststelle am Kreishaus und die Corona-Testmobile besetzen. 

“Diesen Personen wollen wir danken und starten deswegen als Dankeschön die Aktion 'Helden des Corona-Alltags‘. Die Krise wird wohl leider nicht in den nächsten zwei Wochen vorbei sein, deshalb ist es umso wichtiger, dass wir uns solidarisch zu den Mitmenschen und lokalen Unternehmen zeigen.“, führt Benedikt Pernack, JU Kreisvorsitzender, aus. Auf der Homepage der JU Ennepe-Ruhr können auf der Website, unter www.junge-union-en.de/corona-helden , Personen benannt werden, die durch ihren unermüdlichen Einsatz, aller Widrigkeiten beruflicher und privater Natur zum Trotz, weiterhin für die Gesellschaft da sind.