Chronik

24.09.2019 | Witten
 Die WAZ berichtete in ihrer Ausgabe vom 23.09. ausführlich über unsere Veranstaltung mit Prof. Dr.-Ing. Norbert Jardin vom Ruhrverband.
 
19.09.2019 | keine grundsätzliche rechtliche Bedenken und sauberes Wasser!
 Schon seit langem setzt sich die Junge Union Witten für ein Naturfreibad in der Ruhr ein. Um der bisherigen Debatte einen neuen Anstoß zu geben, wurde mit Prof. Dr.-Ing. Norbert Jardin vom Ruhrverband (Vorstand Technik und Flussgebietsmanagement) ein Experte eingeladen, der die Möglichkeit einer Badestelle in der Ruhr ausführlich thematisierte.
 
10.07.2018
 Die WAZ unterstreicht unsere Forderung nach einem Naturfreibad und dokumentierte das Treiben an der Uferstraße an einem warmen Sommertag
 
20.06.2018
 Wie bereits angekündigt, intensiviert die JU Witten ihre Bemühungen um ein Naturfreibad.
So wurde durch die CDU-Fraktion Witten eine Anfrage an die Verwaltung gestellt um weitere Fragen und Unklarheiten bzgl. des Prüfauftrags vom 28.11.2016 zu beseitigen.
 
28.03.2017
 Zum Schwimmen in der Ruhr bedarf es an einem Frühwarnsystem, nach Essener Vorbild. 
 
24.03.2017
Unsere Idee- in Bochum umgesetzt?
 
22.11.2016
"Jetzt geht es nicht mehr um das Ob, sondern um das Wie!"
 
31.09.2016
Am Baldeneysee möchte die Stadt Essen ein Naturfreibad errichten und erlaubt es im Zuge dessen ab 2017. Dies zeigt: Das Baden in der Ruhr ist möglich!

 
18.09.2016
 Es glich einem Meilenstein: Die Fraktion im Wittener Rat erteilte der Stadt einen Prüfauftrag
 
12.01.2016
Ein unabdingbares Kriterium bei der Verwirklichung des Natufreibads: das Achten der Natur!